Mit der Gründung der Fachgruppe „Technische Einsatzleitung“ (TEL) hat die Freiwillige Feuerwehr Wegberg im Sommer 2017 einen weiteren und wichtigen Schritt zur Optimierung der Abarbeitung von großen Schadensereignissen gemacht. Mit dieser Fachgruppe steht nun eine Truppe für alle Bereiche der Einsatzführung und -dokumentation, der Lagedarstellung und Erkundung für alle Führungskräfte der Feuerwehr Wegberg bereit.

Neben der sicheren Kommunikation zwischen der Einsatzstelle und der Leitstelle, sowie an der Einsatzstelle selbst, stellt sie eine aktive und kompetente Führungsunterstützung für den Einsatzleiter dar.

Neben der Führungsunterstützung an der Einsatzstelle wird sie auch bei der Bildung und dem Betrieb einer Abschnittsführungsstelle bei großen Flächenlagen wie zum Beispiel bei starkem Unwettergeschehen aktiv. Dabei arbeitet sie besonders eng mit den hauptamtlichen Kräften der Feuerwache zusammen.

Für ihre Arbeit steht den Feuerwehrfrauen und -männern der TEL WGB der Einsatzleitwagen „WGB / ELW 1-2“ sowie bei Bedarf noch diverse weitere Fahrzeuge zur Verfügung. Kommt es zur Bildung einer Abschnittsführungsstelle, so wird diese auf der Feuerwache Wegberg eingerichtet.

Schaut man nun auf die letzten Monate der TEL WGB zurück, so stehen schon einige Highlights im Tagebuch der Wehrleute. So ist neben der Gründung der Fachgruppe im August 2017 auch die Anschaffung des neuen Einsatzleitwagens sowie dessen Einweihung und Indienststellung zu nennen. Darüber hinaus wurde eine große, mehrtägige Übung zusammen mit den Informations- und Kommunikationseinheiten (IuK) der Freiwilligen Feuerwehren aus Heinsberg und Wassenberg sowie dem THW durchgeführt. Diese Übung fand auf einem Gelände in Wesel satt, auf welchem Szenarien geübt werden konnten, die viel von der Mannschaft und den Gerätschaften abverlangten. So konnten die Kameradinnen und Kameraden ihr Fachwissen noch weiter vertiefen und in der Praxis anwenden.

Die Schwerpunkte der Arbeit liegen neben dem Einsatzdienst bei der Aus- und Weiterbildung der Einsatzkräfte, welche neben dem Umgang mit modernen Funk- und Kommunikationsmitteln sowie verschiedensten EDV-Verfahren auch die Arbeit an der Lagekarte beinhaltet. Insbesondere im Bereich der Aus- und Weiterbildung zeigen sich die positiven Effekte der guten und engen Zusammenarbeit zwischen der TEL Wegberg und den IuK Einheiten aus Wassenberg und Heinsberg sowie mit dem THW.

So wurden die Kameradinnen und Kameraden im Rahmen einer Jahreshauptversammlung am 14. Januar 2018 durch Wehrleiter Dietmar Gisbertz fortgebildet und über die aktuellen Themen informiert.
In diesem würdevollen Rahmen wurde Oberbrandmeister (OBM) Markus Beines durch den Wehrleiter rückwirkend zum 01.11.2017 zum stellvertretenden Leiter der Fachgruppe ernannt.

Im Laufe des Jahres 2018 wird eine Drohne durch die Fachgruppe in Dienst gestellt werden. Diese soll vorrangig zur Erkundung an Einsatzstellen und zur Suche von Menschen dienen. So können weitere moderne Techniken die Effektivität der Freiwilligen Feuerwehr Wegberg weiter steigern.

Die Fachgruppe TEL Wegberg umfasst rund 25 Feuerwehrfrauen und -männer, welche aus den Löschgruppen Arsbeck, Wegberg und Wildenrath kommen. Ihre Arbeit in der Fachgruppe leisten sie zusätzlich zu ihrem regulären Feuerwehrdienst in den jeweiligen Löschgruppen. Geleitet wird die Fachgruppe von Brandoberinspektor (BOI) Dirk Eßer und Oberbrandmeister (OBM) Markus Beines. Beide schauen bereits heute stolz auf die bisher geleistete Arbeit und die gute Kameradschaft in der Truppe. Für die kommenden Jahre stehen allerdings noch viele und große Aufgaben vor der jungen Truppe, welche sicherlich gemeistert werden. Hier ist sich die Leitung der Feuerwehr und der Fachgruppe sehr sicher.