Am Sonntag Nachmittag zog ein heftiges Unwetter über Wegberg hinweg. Innerhalb kürzester Zeit wurde die Freiwillige Feuerwehr Wegberg zu 38 Einsätzen gerufen, der Einsatzschwerpunkt lag in den Ortschaften Wildenrath, Arsbeck und Dalheim. So pumpten die Wehrleute mehrere Keller in öffentlichen und privaten Gebäuden leer und entfernten mehrere umgestürzte Bäume und loses Astwerk. Im Einsatz befanden sich die Löschzüge 1, 3, 4 sowie der Einsatzführungsdienst und die Technische Einsatzleitung. Insgesamt waren 61 Einsatzkräfte im Einsatz.

Bis in die späteren Abendstunden erreichten die Wehrleute weitere Einsatzmeldungen, welche aus dem vorangegangenen Unwetter resultierten. So stürzte in Merbeck ein Telegraphenmast auf die Straße, in Klinkum stürzte ein Baum auf einen Weg.

Insgesamt handelte es sich um einen für die Wegberger Wehr recht einsatzreichen Tag.